JOKIS KULTURTREFF

Der Ort ist nicht neu: Es ist der Gemeindesaal unter der Johanneskirche in Köln Sülz. Und auch das, was dort nun stattfinden soll, ist nicht neu: 

Unter dem Namen "JoKis Kulturtreff" möchte die evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg das fortsetzen, was Martina und Gerd Schinkel lange Zeit strikt privat in ihrem eigenen Wohnzimmer, der "Besenkammer", veranstaltet haben. Dafür gibt es nun einen anderen Rahmen, ein ähnliches Konzept, eine neue Verantwortlichkeit, aber alles ist gestützt auf bewährte Erfahrungen in der Organisation - und auf die "Besenkammer" wird verwiesen, um deren Tradition erkennbar weiterzuführen. 


"JoKi" steht als Name für den begeisterten neuen Veranstalter in der JOhannesKIrche, in der die Besenkammer ihre neue Bleibe gefunden hat. Mit dem räumlichen Wechsel und der Verteilung der Verantwortung auf mehrere Schultern wird die Konzeption leicht verändert und so die Arbeit anders organisiert. Das erlaubt es uns, nun im Interesse der Künstler für die Veranstaltungen öffentlich zu werben und so vielleicht auch ein größeres Publikum zu erreichen.

Allerdings werden die Plätze anders vergeben. "Jokis Kulturtreff" bietet etwa doppelt so viel Platz wie die alte "Besenkammer" in Schinkels Wohnzimmer. Interessenten können sich die Karten im Vorverkauf an allen bekannten VVK Vorverkaufsstellen direkt besorgen oder im Internet (z.B. bei KvsTickets oder KoelnTicket) bestellen. Ein Preisvergleich lohnt sich! Für die Abendkasse bleiben nur noch etwaige Restkarten. Der Mailverteiler der Besenkammer bleibt erhalten, und wer da registriert ist, wird weiterhin die Konzerthinweise bekommen, wenn dies gewollt ist.

Wir hoffen darauf, dass uns unsere "alten" Gäste treu bleiben und mit Spaß weiterhin auch mit neuen Gästen unsere Begeisterung für ausgewählte Künstler teilen. Wir - die "neuen" und die "alten" Veranstalter - freuen uns auf Euch.

Ivo Masanek, Pfarrer der ev. Kirchengemeinde Köln-Klettenberg,
Thomas Herse, Martina und Gerd Schinkel 


"JOKIS KULTURTREFF"

 Adresse Nonnenwerthstraße 78, 50937 Köln  (in Köln-Klettenberg/Sülz)
 Anfahrt nahe Straßenbahnhaltestelle Klettenbergpark, Linie 18
 Eintrittskarten Vorverkauf 15 € zzgl Vorverkaufsgebühr
 Kartenvorverkauf an allen bekannten VVK Vorverkaufsstellen
  sowie im Internet bei kvstickets (18,20 €) und 
 KölnTicket
(20,20 €) www.koelnticket.de
 Programm Konzertreihe 2015/2016 als Download



Konzertreihe 2015/16


Freitag, 25. September 2015, 20 Uhr (Einlass 19:15 Uhr)
Solistische Songs zur Gitarre - aus England
JULIAN DAWSON






Freitag, 20. November 2015, 20 Uhr
(Einlass 19:15 Uhr)
Solistische Songs zum Piano - aus England
PAUL MILLNS






Samstag, 23
. Januar 2016, 20 Uhr (Einlass 19:15 Uhr)
Weltmusikalischer Amerikana-Mix - aus den Niederlanden
THE TENNESSEE STUDS






Samstag, 12
. März 2016, 20 Uhr (Einlass 19:15 Uhr)
Skandinavische Weltmusik und Lieder zum Schwärmen - aus Dänemark
Der Geiger Harald Haugaard und die Sängerin Helene Blum gehören zu Dänemarks besten Tonkünstlern. Sie spielen mit Kirstine Elise Pedersen (Cello), Mikkel Grue (Gitarre) und Sune Rahbek (Drums) eine breite Mischung von Blums Songs und Haugaards Melodien, von anrührenden Geschichten über Liebe, Leben, Hoffnung, Krieg, Frieden und Schicksale. HARALD HAUGAARD & HELENE BLUM
Eintritt 15 Euro über Köln-Ticket.






sowie als Gastgeber stets dabei: GERD SCHINKEL (D)




Vorverkaufstellen in Sülz sind z.B.

Kartenvorverkauf Wilden,
           Luxemburger Straße 269 / Ecke Gottesweg, 50939 Köln, Tel 0221 416962

Service-Center des ADAC Nordrhein e.V.
           Luxemburger Straße 169 / Ecke Weißhausstraße, 50937 Köln

Theaterkasse Neumarkt
           In der U-Bahn, 1.Untergeschoss, 50667 Köln, Tel 0221 2573842

Weitere Vorverkaufsstellen unter Eingabe der Postleitzahl hier