Kirchentag

ist zum Einen der "Deutsche Evangelische Kirchentag" (DEKT), der alle zwei Jahre bundesweit stattfindet. 2007 war der 31. DEKT in Köln (Motto: „lebendig und kräftig und schärfer“), an dem auch unsere Gemeinde aktiv teilgenommen hat.


Kirchentag ist aber auch der "Ökumenische Sülz-Klettenberger Kirchentag", der in unserem Veedel zusammen mit der katholischen Gemeinde jedes Jahr im September stattfindet.







Der Gemeindebrief "Wegweiser" beschäftigte sich im August-September 2006 mit dem Thema "Wachstum". Zwei Artikel befassten sich damals mit "Wachstumskritik" und "Gottes anderer Ökonomie" - und sind heute so aktuell wie vor 10 Jahren...





Rückblick auf 2015

2015 fand er am 27. September unter dem  Motto „Türen öffnen sich“ ein Ökumeneweg zu den Portalen unserer Kirchen statt. Information hier und bei Pfarrerin S. Beuth.

15:00 Uhr: 1. Station - Karl Borromäus, Zülpicher Str./Redwitzstraße: Kirche im Stadtraum
15:30 Uhr: 2. Station - St. Nikolaus, Berrenrather Str./Nikolausplatz: Kirche als Fluchtpunkt
15:50 Uhr: 3. Station – Tersteegenhaus, Emmastr. 6: Kirche als Gemeindehaus
16:30 Uhr: 4. Station - St. Bruno, Klettenberggürtel 71: Kirche am Weg
Anschließend Ausklang bei Brot und Wein in der Kirche St. Bruno am Klettenberggürtel. Fotos von dem Ökumeneweg zu den Kirchenportalen der Gemeinden hier.

Ergänzt wird der Ökumenetag durch Besuche aus den Pfarrteams der jeweils anderen Konfession in den Gottesdiensten der evangelischen und katholischen Gemeinden am Sonntagmorgen.


Rückblick auf 2014

"Flüchtlinge vor unserer Tür" war das Thema vom 26.-28.9.2014. Dazu gibt es nähere Informationen.

Inzwischen hat sich die "Hallo in Sülz - die Willkommensinitiative Sülz-Klettenberg" (www.halloinsuelz.de) gebildet, in der gemeinsam überlegt und umgesetzt wird, was man heute tun kann, um Geflüchtete bei uns im Viertel willkommen zu heißen.