Tillmann Poll (Vikar)

E-Mail: tillmann.poll@ekir.de

Geboren und aufgewachsen im Kölner Umland hat mich die Stadt Köln erst als erwachsenen Menschen in ihren Bann ziehen können (dafür aber nachhaltig). Dass ich nach dem Abitur und meinem Zivildienst an einer Förderschule den Weg in Richtung Pfarramt eingeschlagen habe, liegt einzig und allein an der prägenden Religionslehrerin, die ich von der 9. bis zur 12. Klasse hatte.

In meinen Studienjahren in Bonn und Münster habe ich eine besondere Vorliebe für die Disziplin der Kirchengeschichte entwickelt, was dazu führte, dass ich beinahe über meine gesamte Studienzeit hinweg als studentische Hilfskraft in ebendieser Fachrichtung gearbeitet habe.
Seit 2018 bin ich Vikar in der evangelischen Kirchengemeinde Köln-Klettenberg. In dem guten halben Jahr, das ich jetzt „im Dienst“ bin, merke ich immer deutlicher, dass gelebte Ökumene nicht nur der Gemeinde, sondern auch mir eine Herzensangelegenheit ist. Darüber hinaus entdecke ich für mich die bunte Vielfalt der Gemeinde Schritt für Schritt: Sei es in gemeinsamen Gottesdiensten, in anregenden Diskussionsrunden in Ausschüssen oder einfach im Gespräch auf der Straße im Veedel. In meinem Vikariat bemühe ich mich besonders um eins: meinem Gegenüber mit einer offenen und respektvollen Haltung zu begegnen. Deshalb verwundert es wenig, dass mir Seelsorge – in einem sehr weit gefassten Begriff – ein großes Anliegen ist.

Mit meinem Mentor, Ivo Masanek, arbeite ich in vielen Bereichen eng zusammen. Dabei lerne ich die Menschen der Gemeinde kennen, deren Begegnung mein Leben bereichert. Ebenso lerne ich mich selbst noch einmal ganz neu kennen im Rahmen der unterschiedlichen Aufgabenfelder, die eine so lebendige Gemeinde bietet.

In diesem Sinne freue ich mich sehr auf die Begegnungen und Herausforderungen, die mich bis zum Ende meines Vikariats im Herbst 2020 in der Kirchengemeinde Köln-Klettenberg erwarten.