Stellenausschreibung

Für ihre zweigruppige Kindertagesstätte in Köln-Sülz sucht die Ev. Kirchengemeinde Köln-Klettenberg zum 01.08.2019 eine sozialpädagogische Fachkraft (ErzieherIn, HeilpädagogIn, KinderkrankenpflegerIn etc.) in Teilzeit oder Vollzeit für 25,0 bis 39,0 Wochenstunden. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Unsere freundlichen Räume laden zu Bewegung, Erforschen und Entspannen ein. Durch unser teil-offenes Konzept haben unsere Kinder im Alter von 2-6 Jahren viele Wahlmöglichkeiten, ihren Alltag in der Kita zu gestalten.

Teamarbeit ist für uns ein wichtiger Faktor für das Gelingen unserer pädagogischen Arbeit.

Partizipation und Elternarbeit haben bei uns einen hohen Stellenwert. Mit Kindern, Eltern, Team und Träger erleben wir Gemeinschaft in einer lebendigen Kirchengemeinde.

Wir suchen eine/n engagierte/n Kollegen/in, die/der in unser Team passt und uns fachlich bereichert. Sie/er sollte selbst neugierig sein, um sich gemeinsam mit den Kindern und uns immer wieder neu auf den Weg zu machen.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen und ein Gefühl für kirchliche Besonderheiten und das kirchliche Leben haben, dann schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den
Ev. Verwaltungsverband Köln-Süd/Mitte, Personalabteilung, Andreaskirchplatz 1, 50321 Brühl oder per E-Mail: personal@evv.ksm.de.

Telefonische Auskünfte erteilt die Leiterin der Einrichtung, Frau Klan, unter 0221-44 51 54.

Kindertagesstätten

Kindertagesstätte Grafenwerthstraße

Die Kindertagesstätte Grafenwerthstraße betreut 60 Kinder im Alter von 2/3 bis 6 Jahren.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.30 bis 16.30 Uhr

Kontakt: Ulrike Kivernagel

Kita Grafenwerthstraße
Grafenwerthstraße 65
50937 Köln
Tel.: 0221-46 57 38
Mail: kita-grafenwerthstrasse@kirche-koeln.de

Kindertagesstätte Tersteegenhaus

Die Kindertagesstätte Tersteegenhaus betreut 40 Kinder im Alter von 2/3 bis 6 Jahren.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 07.30 bis 16.30 Uhr

Kontakt: Britta Klan

Kita Tersteegenhaus
Emmastraße 6
50937 Köln
Tel.: 0221- 44  51 54
Mail: kita-tersteegenhaus@kirche-koeln.de

  1. Pädagogische Grundsätze

Tageseinrichtungen für Kinder haben laut Gesetz nicht nur einen Betreuungsauftrag, sondern auch einen eigenständigen Bildungs- und Erziehungsauftrag. Diesen Auftrag setzen wir um. Das bedeutet, dass Kinder bei uns nicht nur gut aufgehoben sind, sondern dass sie ihre Persönlichkeiten in seelischer und körperlicher Gesundheit entfalten können. Sie werden optimal auf den Schuleintritt vorbereitet. Sie lernen, sich in unserer Gesellschaft zu bewegen und unsere Gesellschaft positiv mitzugestalten.

Wir verstehen das Kind als erkennendes, selbstreflektierendes Wesen, das ein Bild von sich und seiner Umwelt hat und dieses durch seine Erfahrungen immer weiter entwickelt. Das Kind steht mit seiner Umwelt im Austausch. Es wird nicht nur durch diese beeinflusst, sondern wirkt seinerseits auf seine Umwelt ein, also auch auf das Leben in der Kindertagesstätte. Es sucht sich seine eigenen Freunde, es bestimmt sein Bedürfnis nach Gemeinschaft oder Alleinsein, es wählt die Beschäftigungen aus, zu denen es eine Neigung verspürt.

Durch unsere Wahrnehmung des Kindes als Mitgestalter seiner Entwicklung sehen wir es als unsere Aufgabe, das Kind in seiner Individualität anzuerkennen und entsprechend zu fördern. Das Kind steht mit seiner Neugier und seiner Freude am eigenen Tun im Mittelpunkt. Wir eröffnen ihm die Möglichkeit und weisen ihm Wege, sich selbst und die Welt ganzheitlich – mit allen Sinnen – zu erfahren.

  1. Alltag in der Kindertagesstätte

Unsere Kindertagesstätten bieten vielfältige Möglichkeiten zum gemeinsamen Lernen, Ausprobieren, Erfahrungen sammeln, Erleben und Spaß haben. Spielen, Singen, Geschichten, kreative Angebote, Erkundungen der Natur, Ausflüge und Projekte, in die die Interessen der Kinder einfließen, sind feste Bestandteile unserer Arbeit.

Beide Einrichtungen verfügen über ein Außengelände und Bewegungsräume, die zum Bewegen und Erforschen einladen.

  1. Elternarbeit

Elternarbeit ist uns sehr wichtig, um die Kinder gemeinsam begleiten zu können.

Dies unterstützen wir durch:

  • Regelmäßige Elterngespräche im Rahmen der Entwicklungsdokumentation
  • Beratung bei Erziehungsfragen
  • Regelmäßige Informationen über das „Geschehen“ in der Tageseinrichtung
  • Offene Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat
  • Elternabende
  • Feste und Feiern
  • Gemeinsame Aktionen
  1. Einbindung in die Kirchengemeinde

Wir verstehen uns als Teil der Kirchengemeinde. Das Mitgestalten von Gemeindegottesdiensten, regelmäßige Kindergartengottesdienste mit Pfarrerin Beuth und Pfarrer Masanek und das Vermitteln von religiösen Werten sind wichtige Bestandteile unserer Arbeit.

Wenn Sie unsere Kitas kennenlernen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!