Jokis Bühne

Willkommen zu einer besonderen Konzertreihe in der Johanneskirche, liebevoll JOKI genannt! Auf JOKIS BÜHNE spielen vier Mal im Jahr profilierte Musikerinnen und Musiker mit eigenständigem Profil. Immer als Gastgeber mit zwei eigenen Liedern dabei ist Gerd Schinkel. Für den Newsletter von JOKIS BÜHNE können Sie sich registrieren lassen unter besenkammer@gerdschinkel.de.

Das Konzert mit „Hafennacht“ am 13. November 2020 (siehe unten) findet nach derzeitiger Planung statt.
Auftrittsort ist oben in der Johanneskirche, damit die Besucher/innen die erforderlichen Abstände gut einhalten können. Kartenreservierungen möglich unter besenkammer@gerdschinkel.de

Die erworbenen Eintrittskarten für das verschobene Konzert mit Lulo Reinhardt und Yuliya Lonskaya am 23. März 2020 bleiben für den neuen Termin am 26. März 2021 gültig. Karteninhaber/innen kommen einfach am 26. März 2021 und werden mit ihrer „alten“ Karte eingelassen. Wer den Ticketpreis erstattet haben möchte, meldet sich bitte bei Familie Schinkel: telefonisch 0221/439343 oder per Mail besenkammer@gerdschinkel.de

Dies gilt auch für das auf noch unbestimmte Zeit verschobene Konzert der Stroatklinkers, das für den 19. September 2020 geplant war.

Grundsätzlich gilt: Bei Bedürftigkeit wenden Sie sich für kostenfreien Eintritt an die PfarrerInnen.

Jokis Bühne: Hafennacht

13 November, 20:00 - 22:00

Chansons mit Seegang Das Hamburger Trio spielt maritime Lieder, weil „wir die See lieben und sie liebt uns auch“. Ihr Seemannsgarn handelt vom Weggehen und vom Wiederkommen und von der großen Sehnsucht dazwischen. Musik im Netz des Lebens. Alte Lieder werden neu interpretiert, eigene Stücke erfunden und aufgesammeltes musikalisches Strandgut dazwischen gestreut. Von „La Paloma“ zum „Ostseelied“ nach „ganz dahinten wo der Leuchtturm steht“, oder „beim ersten Mal, da tut’s noch weh“ oder „ich weiß nicht, zu wem ich gehöre“, um dann doch wieder „auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ zu stehen. Natürlich verändern sie die Musik, verpassen ihr die eigene Note und suchen einen eigenen Klang, denn die Lieder fließen durch sie hindurch, weil sie eindeutig dem Wasser gehören. Ihr Humor, die Raubeinigkeit und die erschreckend einfachen Weisheiten des Lebens haben sie schon aus mancher Seenot gerettet und ihr Publikum vor Traurigkeit fern ab vom Hafen bewahrt. http://www.hafennacht-ev.de/ 20:00 Uhr / Einlass 19:15 H / 15 € + VVG

Erfahren Sie mehr »