196 Taufen am Rhein

Auch 14 Kinder aus Sülz und Klettenberg wurden bei dem großen Tauffest auf der Rheinwiese am Tanzbrunnen getauft. Lesen Sie hier den Bericht über das Fest am Sonntag, dem 14. August 2022: https://www.kirche-koeln.de/196-taeuflinge-auf-der-wiese-tanzbrunnen-evangelischer-kirchenverband-koeln-und-region-lud-zu-grossem-fest-unter-freiem-himmel/

MiniGottesdienst am 20.8.2022

um 15.30 Uhr am 20.8. feiern wir wieder MiniGottesdienst Open Air im Außengelände der Kita Tersteegenhaus (Zugang über das Tor in der Wittekindstraße). Herzliche Einladung an alle Kinder von ca. 0-5 Jahren und ihre Familien zum Singen, Beten, Geschichte hören, und mehr oder kurz: zum MiniGottesdienst.

Auch unser Team freut sich über Verstärkung. Sprechen Sie uns also gern an oder melden Sie sich bei Pfarrerin Mareike Maeggi (bitte verlinken mit der Seite zu meinen Kontaktdaten), wenn Sie Interesse daran haben, MiniGottesdienste mit vorzubereiten und zu gestalten.

wir freuen uns auf euch!

„Woche des Glaubens“ im Veedel

Vom 18. bis 25. September laden St. Nikolaus, St. Bruno und St. Karl-Borromäus zu vielen Veranstaltungen ein. Das Motto: mittendrin statt außenvor. Hier finden Sie alle Informationen: https://www.mitten-drin.info/programmwoche/

 

Tauffest am Rhein

Am 13.8. findet am Rhein ein großes Tauffest statt.

 

Sommer, Sonne, Strand: Vielversprechender könnte die Einladung nicht sein: Unter dem Motto „Vielfalt feiern“ lädt der Evangelische Kirchenverband Köln und Region ein zu einem großen Tauffest am Rheinufer. Am 13. August dieses Jahres feiern die Evangelischen am Rheinufer nördlich vom Tanzbrunnen. Los geht es um 15 Uhr. Schauplatz für das Bühnenprogramm sind die Rheinwiesen im Rheinpark. Getauft wird am Rheinstrand in der Nähe des Tanzbrunnens. Alle Gemeinden des Kirchenverbandes sind eingeladen, sich zu beteiligen.

Für die meisten Menschen, die sich mit dem Thema Taufe beschäftigen, ist die Kontaktaufnahme mit der Gemeinde, zu der man gehört, der normale Weg. Aber gerade in Großstädten verändert sich die Kirchenbindung. Häufige Wohnortswechsel erschweren den Kontakt zur Ortsgemeinde. Auch dem will man mit dem Tauffest Rechnung tragen. Und man hat festgestellt, dass zum Beispiel Alleinerziehende ihre Kinder deutlich seltener taufen lassen als Eltern, die zusammenleben.

Wir haben im Vorfeld des Festes mit Pfarrerin Miriam Haseleu gesprochen. Sie ist Synodalassessorin im Kirchenkreis Köln-Mitte und hat mit ihrem Team die Verantwortung für die Organisation des Festes übernommen. Auch Torsten Krall, Synodalassessor im Rechtsrheinischen, ist mit dabei. Wir haben mit beiden gesprochen.

Herr Krall, warum wird im August ein großes Tauffest am Rhein gefeiert? An wen richtet sich das Tauffest?

„Taufe ist eines der großen und wichtigen Feste der evangelischen Kirche. Taufe feiert die Gemeinschaft und Gottes Liebe, die jedem Menschen gleichermaßen gilt – von Anfang an und durch das ganze Leben hindurch. Gottes Liebe begleitet jeden Menschen ins Leben und durchs Leben. Das wollen wir in einem fröhlichen, bunten Fest feiern. Weil Gottes Liebe jedem Menschen gilt, ist die evangelische Kirche eine bunte und diverse Gemeinschaft. Jede und jeder, der und die möchte, gehört dazu. Vielfalt macht uns aus – auch was Lebens-, Beziehungs- und Familienformen und unterschiedliche Zugänge zu Glauben und Spiritualität angeht. Alle, die Lust haben, miteinander zu feiern, und sich in diesem Rahmen taufen zu lassen, sind eingeladen. Auch für möglichst viel Barrierefreiheit zum Beispiel durch Gebärdendolmetscher:innen ist gesorgt. Taufe kann im Sonntagsgottesdienst in der Kirche gefeiert werden und für viele passt das gut. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, wie bei diesem Fest draußen am Rhein. Und alle, für die das gut passt, sind eingeladen.“

Frau Haseleu, wie wird das Tauffest ablaufen?

„Es findet im Rheinpark draußen auf der Wiese statt. Es gibt ein Bühnenprogramm mit Musik und verschiedenen Beiträgen. Moderator ist Ralph Caspers von der Sendung mit der Maus. Es gibt kreative Aktionen zum Thema ‚Wasser und Klimagerechtigkeit‘ und es gibt die Möglichkeit, mit den eigenen Gästen auf Picknickdecken zu feiern. Eis, Kaffee und kalte Getränke können an Imbisswagen erworben werden. Im Mittelpunkt des Nachmittags steht ein Gottesdienst, der von vielen Pfarrer:innen gemeinsam gestaltet und von einem großen Projektchor begleitet wird. In diesem Gottesdienst wird dezentral getauft. Das heißt, viele beteiligte Pfarrer:innen taufen parallel die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die getauft werden wollen.“

Was müssen Interessierte machen, um daran teilzunehmen?

„Sich melden unter tauffest@kirchekoeln.de oder bei den Ansprechpartner:innen der jeweiligen Kirchengemeinde. Es wird Vorbereitungstreffen mit Raum für Fragen und alle Details geben.“

Auch Stadtsuperintendent Bernhard Seiger freut sich auf das Fest. Er ist sicher, dass alle Beteiligten unvergessliche Erfahrungen machen werden. Nach jetzigem Stand rechnet er damit, dass mindestens die Hälfte alle Gemeinden des Kirchenverbandes der Einladung zur Teilnahme folgen: „Unsere Gäste sollen erleben: Wir sind viele Menschen, die zur Kirche Jesu Christi gehören wollen. Es soll spürbar werden: Uns verbindet, dass wir im Lebensraum Gottes als Kinder Gottes Erfahrungen machen, getauft werden und den Segen Gottes empfangen wollen.“

Weitere Informationen unter www.tauffest2022.de

Auch wir sind dabei und Sie können sich gerne bei unseren Pfarrerinnen und Pfarrern melden.

Sommerfest im Seniorennetzwerk

Freitag, 5. August 2022 14.00 bis 18.00 Uhr
Café Lamerdin, Einhardstraße 5, Köln -Sülz
Wir feiern den Sommer, das Zusammensein draußen und drinnen mit Musik und internationalen Köstlichkeiten.
Musikalischer Gast: Markus Reinhardt-Ensemble
Wir freuen uns auf Sie!
Gottesdienst mit dem Seniorennetzwerk
Sonntag, 7. August 2, 10.00 Uhr (Tersteegenhaus)

Foto: MissHunter/ Pixelio

„Gemeinsam mitten im Veedel“

Gottesdienst zum Sommerfest des Senioren-Netzwerks

Sonntag, 7. August 2022

10.00 Uhr Tersteegenhaus

Gottesdienstteam:

Pfr´n B.Kurbjeweit, M.Bassiner und Team.

Es singt der Netzwerkchor unter der Leitung von H.Helling.

Spendenkonzerte für die Ukraine

Sa, 13.8., 19 Uhr (St. Nikolaus) und So, 14.8., 16 Uhr (Tersteegenhaus)! An diesen Tagen sind alle eingeladen zu Solidaritäts-Konzerten mit der Ukraine. Viele Menschen aus Sülz, Klettenberg und darüber hinaus wirken mit. Organisiert wurden die Konzerte von Veedelsbewohnerin Nicole Frank. Bitte geben Sie diese Einladung auch an Freundinnen, Freunde und Bekannte weiter.

Weitere Informationen und die Mitwirkenden finden Sie hier.

Seniorennetzwerk – Ausflug Westfalenpark Dortmund

Mittwoch, 20.7., 9.30 Uhr Abfahrt

 

Treffpunkt Berrenrather Straße vor der Nikolauskirche
Rückankunft: 18.30 Uhr
Kosten: 25,-€

alle weiteren Informationen finden sie hier

Messdiener*innen für Ukraine und Brasilien

Samstag, den 13.8. gibt es Waffeln und einen Flohmarkt von 11 bis 17 Uhr an St. Nikolaus. Gerne unterstützen wir als Evangelische Kirchengemeinde die dortigen Messdiener/innen. Sie haben uns diesen Brief gesendet, in dem sie auch um Unterstützung bei der Vorbereitung in Form von Sachspenden und Standschichten bitten:

Liebe Interessierte,

Wir, die Messdienergemeinschaft aus St. Nikolaus und Karl-Borromäus, machen am Samstag, den 13.08.22 eine Spendenaktion für die Kinder und Jugendlichen aus der Ukraine und den brasilianischen Urvölkern.

Für die ukrainischen Kinder und Jugendlichen haben wir uns für die Hilfsorganisation Unicef entschieden. UNICEF versorgt geflüchtete Familien in der Ukraine und in den Nachbarländern mit dem Nötigsten: mit Lebensmitteln und Wasser, Hygieneartikeln, wärmender Kleidung und Erste-Hilfe-Sets. Entlang der Fluchtrouten richten wir in den Grenzgebieten mehrerer benachbarter Länder sichere Anlaufstellen für geflüchtete Kinder und ihre Familien ein. Für die brasilianischen Kinder und Jugendlichen haben wir uns für ein Projekt entschieden, welches die Jugendlichen aus den Urvölkern unterstützt ihre Rechte durchzusetzen und ihnen ein sicheres Leben zu ermöglichen. Weitere Infos entnehmt Ihr bitte den unten angehangenen Links.

Um für die beiden Projekte Spenden zusammen zu bekommen, machen wir an dem Samstag, den 13.08 einen Flohmarkt mit Waffelverkauf auf dem Nikolausvorplatz. Der Flohmarkt geht von 11 bis 17 Uhr. Dafür brauchen wir Eure Unterstützung. Wir freuen uns über zahlreiche Sachspenden, die wir dann verkaufen können. Die könnt Ihr vom 1.8-5.8 von 16:30-18:30 Uhr, am Samstag, den 6.8 von 15 bis 18 Uhr und am Sonntag, den 7.8 von 11 bis 12:30 zu uns ins Jugendheim St. Nikolaus bringen. Über süße Essensspenden freuen wir uns an dem Tag auch und/oder über Eure Untersetzung beim Verkauf. Die Schichten gehen jeweils zwei Stunden und der Aufbau sowie Abbau jeweils eine Stunde.

Wir freuen uns überzahlreiche Beteiligung von Jung und Alt und eine Rückmeldung per E-Mail bis zum 30.7.22.

Liebe Grüße Rebecca, Eva, Meret und Tobi

leiterrundestnikolaus@kirche-sk.de

https://www.unicef.de/informieren/projekte/europa-1442/ukraine-19470/ukraine-konflikt/262866

https://www.aswnet.de/projekt/zawato

Open Air: ReiseRückkehrGottesdienst, So, 14.8.

Open Air feiern wir am Sonntag nach den Sommerferien mit allen Generationen. Was wir im Sommer erlebt haben, teilen wir miteinander unter dem Motto Grenz-Erfahrungen. Zum Beispiel berichtet Jens Rückert vom Abenteuer Rollstuhl-Trekking. Für gute Musik sorgt ein Bläserensemble der Johannesbläser. Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Wer mag, bringt sich zum Lagern eine Picknickdecke mit.
Während der Predigt schmücken die Kinder den biblischen Garten mit bunten Bändern, damit wir dort nach dem Gottesdienst feiern können.
Im Gottesdienst wird Elina Marttunen als neues Mitglied im Presbyterium eingeführt.
Nach dem Gottesdienst, den Pfarrer Ivo Masanek leitet, gibt es Getränke und Sandwiches á la Johanneskirche, die das Küchenteam für uns vorbereitet.
Bei Sonne sind Sonnenschutz, Hut und Sonnencreme hilfreich. Bei nassem Gras empfehlen sich unempfindliche Schuhe. Bei Regen feiern wir in der Johanneskirche – bei sehr praller Sonne unter dem Sonnensegel der Kita neben der Johanneskirche.

Sonntag, 14.08., 11 Uhr

Park hinter der Johanneskirche