Angebote für Geflüchtete

In unserem Stadtteil finden Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind, Unterstützung und Angebote. Dazu arbeiten wir zusammen: als katholische und evangelische Gemeinde, Internationales Caritas Zentrum (ICZ), FC-Stiftung und Willkommensinitiative „Hallo in Sülz“.

Hier finden Sie Unterstützung und Angebote auf Deutsch: http://halloinsuelz.de/ukraine-gemeinsam-in-suelz

Hier finden Sie Unterstützung und Angebote auf Ukrainisch/ український :http://halloinsuelz.de/ukraine-gemeinsam-in-suelz#ukrainisch

In unserer Gemeinde bieten wir an:

Café Ukraine: Begegnungsmöglichkeit für Geflüchtete / mit Geflüchteten

mit Mutter-Kind-Angebot
Raum für Austausch, Gespräch und Kontakt bei Kaffee und Getränken.

Immer mittwochs von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 10 bis 12 Uhr.
Ort: Johanneskirche, Nonnenwerthstraße 78, Köln-Klettenberg.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Kommen Sie einfach vorbei.

 

Beatmesse im Livestream So, 8.5., 11 Uhr

Um Flucht und Frieden geht es bei der großen ökumenischen Beatmesse an Muttertag, 8. Mai 2022, 11 Uhr.

Per Livestream, der mit 7 Kameras produziert wird, können alle mitfeiern: www.beatmesse.de
Wenn Sie in der Johanneskirche mitfeiern möchten, müssen Sie bitte vorher Plätze reservieren: www.beatmesse.de

Die Predigt halten Pastoralreferintin Marianne Arndt, Mitglied im Arbeitskreis der Willkommensinitiativen in Köln, und Ewa Zela, die vor fünf Jahren aus Albanien floh und sich jetzt selbst in der Flüchtlingsarbeit im Verein Mosaik Köln-Mülheim engagiert.

Wasily Buhay, Cafébetreiber in Sülz, der selbst aus der Ukraine stammt, bittet um Spenden für die Ukrainehilfe Köln.

Studentin Elina Pokotylo, die Kiew verlassen musste, spricht über die Hoffnung für ihr Land.

Die Friedensglocke Köln-Chorweiler ist in der Johanneskirche zu Gast und läutet zu den Fürbitten, die Geflüchteten aus allen Nationen gelten.

Den lebensnahen Gottesdienst leiten Dominikanerpater Diethard Zils aus Mainz und Gemeindepfarrer Ivo Masanek aus Klettenberg.

Die Band Ruhama singt mit allen ihre bekannten Songs („Da berühren sich Himmel und Erde“) und auch neue Lieder („Welch ein Friedenstraum“).

 

50 Jahre Partnerschaft Wroclaw – Klettenberg

Was mit der Bitte um Versöhnung begann, ist durch viele Kontakte zu einer Freundschaft zwischen unseren Evangelischen Kirchengemeinde in Wroclaw/Breslau und Köln-Klettenberg geworden. Dafür sind wir sehr dankbar!

Einen Gruß aus Wroclaw zum Jubiläum lesen Sie hier.

Einen Gruß unserer Gemeinde nach Polen lesen Sie hier.