Erntedankfest 06.10. Joki, 11.00 Uhr

Wir feiern in der Johanneskirche das Erntedankfest mit den Kita-Kindern, Erzieherinnen und Pfarrer Ivo Masanek. Damit die Altäre mit Erntegaben reich geschmückt sind, bitten wir darum, Lebensmittel mitzubringen. Diese werden am Freitag darauf durch das „Sölzer Körvje“ an Seniorinnen und Senioren, die vom Altersarmut betroffen sind, im Tersteegenhaus verteilt. Daher bieten sich haltbare Lebensmittel an, die gerne auch im Supermarkt „geerntet“ werden können: z.B. Kaffee, Konserven, „Süßes“ , haltbares Obst und Gemüse.

Forum Klettenberg: Lesung, 10.10., 20 Uhr

Eusebius Wirdeier „Fotogeschichten Sülz und Klettenberg 1855-1985“  ̶  Buchpremiere
Sülz und Klettenberg wie es war. Ein Familienfoto im Garten der Ägidiusstraße 43–45 um 1910, die Berrenrather Straße in den 60er Jahren, verschwundene Werkstätten und Ladenlokale der 80er Jahre und noch viele weitere Motive sind in diesem Bildband versammelt. Eusebius Wirdeier hat über Jahre hinweg Aufnahmen aus seiner Nachbarschaft in Sülz und Klettenberg zusammengetragen und die Geschichten hinter den Bildern erforscht. Über 200 erstmals  veröffentlichte Fotos zeigen die beliebten Stadtteile in der Zeit von 1890 bis 1980 und die Menschen, die hier lebten und arbeiteten. Lesenswerte Texte und eindrucksvolle Fotografien, verbunden mit kenntnisreichen Kommentaren des Autors, machen dieses Buch zu einem wertvollen Stück Veedelsgeschichte.
Eusebius Wirdeier wird von der Entstehungsgeschichte dieses Buches berichten. Er wird ausgewählte Fotos zeigen und Geschichten aus dem Buch lesen.

Pfarrerin Mareike Maeggi gewählt

Einstimmig wählte das Presbyterium am 26. September 2019 in einem Gottesdienst im Tersteegenhaus die zukünftige Pfarrerin in der Kirchengemeinde: Pfarrerin Maeggi ist 34 Jahre alt und zurzeit in Moers tätig. Nach Bewerbungsgesprächen, einem Gottesdienst im Presbyterium und einem Probegottesdienst mit der Gemeinde wurde sie nun gewählt. Und die Vorfreude ist auf beiden Seiten groß!

Zum Hintergrund: Noch ist es einige Zeit hin, bis der Wechsel vollzogen wird. Am 2. Februar 2020 (15:00 Uhr, Tersteegenhaus) wird Pfarrer Jost Mazuch in den beruflichen Ruhestand verabschiedet. Im Februar wird Pfarrerin Mareike Maeggie als seine Nachfolgerin ihre Dienst in Sülz und Klettenberg beginnen. Weiterhin wird also das Pfarrteam aus vier Personen bestehen, da Pfarrerin Susanne Beuth, Pfarrerin Bettina Kurbjeweit und Pfarrer Ivo Masanek weiterhin in der Gemeinde arbeiten werden.

Ök. Friedensgebet, 14.9., 18:30 Uhr

Erstmals haben sich drei christliche Gemeinden in Sülz-Klettenberg zusammengetan um gemeinsam ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Krieg, Gewalt und Unterdrückung sind in den Medien alltägliche Begleiter geworden und in Europa verblasst die Erinnerung an den letzten Krieg immer mehr. Aber Gewalt darf ihren Schrecken nicht durch Normalität oder Vergessenheit verlieren. Daher wollen die drei Religionsgemeinschaften mit der gemeinsamen Aktion ein deutliches Zeichen setzen, auch in dem sie das Verbindende zwischen den christlichen Gemeinden betonen und nicht das Trennende.
Am Samstag, dem 14.9. um 18.30 Uhr feiern die evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg, die Universität Bibelfreundschaft und die katholische Kirche in Sülz-Klettenberg einen ökumenischen Friedensgottesdienst in der Kirche St. Nikolaus in Sülz.
Der September eignet sich für eine solche Aktion besonders, denn in diesem Monat sind seit dem zweiten Weltkrieg gleich zwei Tage dem Gedenken des Friedens gewidmet: Der 21.9. als Internationaler Tag des Friedens und der 1.9. als Antikriegstag.

Einführung als Superintendentin

Pfarrerin Susanne Beuth wird am So., den 22.9., um 15:00 Uhr in der Kartäuserkirche in Ihr Amt als Superintendentin des Kirchenkreises Köln-Mitte eingeführt. Die Einführung vollzieht Pfarrer Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland. Als stellvertretende Superintendentin (Assessorin) wird an dem Tag Pfarrerin Miriam Haseleu aus der Evangelischen Kirchengemeinde Nippes in ihr Amt eingeführt. Zu dem Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen. Und die Kirchengemeinde Köln-Klettenberg wünscht Ihrer langjährigen Gemeindepfarrerin für Ihr neues Amt Gottes reichen Segen.
Künftig wird sich Susanne Beuth mit 75 Prozent ihrer Arbeitszeit Aufgaben im Kirchenkreis widmen. Mit einer Viertelstelle beleibt sie als Pfarrerin in Sülz/Klettenberg. Zum Ausgleich wird eine zusätzliche Pfarrstelle eingerichtet. Diese wird mit Pfarrerin Bettina Kurbjeweit besetzt, die der Gemeinde ja bereits gut bekannt ist. Sie hat seit 2015 eine Teilzeitstelle in Sülz/Klettenberg und wird ab dem 22.9. mit voller Stelle in der Gemeinde arbeiten.

Neue Pfarrerin steht zur Wahl Do, 26.9., 19:30 Uhr, TH

öffentlicher Wahlgottesdienst im Tersteegenhaus, bei dem Pfarrerin Mareike Maeggi als Nachfolgerin von Pfarrer Jost Mazuch zur Wahl steht. In diesem Monat hat sie sich  der Gemeinde bereits mit einem Probegottesdienst und einem Konfirmationsunterricht, zu denen öffentlich eingeladen wurde, vorgestellt. Nun folgt die Wahl von Mareike Maeggi am 26. September in einem Abendgottesdienst. Die Wahl erfolgt durch die Mitglieder des Presbyteriums. Zu diesem abendlichen Gemeindegottesdienst mit Wahl sind alle eingeladen. (Übrigens wird Pfarrerin Mareike Maeggi – so wie es üblich ist – nicht an dem Wahlgottesdienst teilnehmen.)
Zum Hintergrund: Noch ist es einige Zeit hin, bis der Wechsel vollzogen wird: Am 2. Februar 2020 (15:00 Uhr, Tersteegenhaus) wird Pfarrer Jost Mazuch in den beruflichen Ruhestand verabschiedet. Aber schon jetzt hat das Presbyterium wichtige Weichen für die Nachfolge gestellt. Nachdem die Stellenausschreibung im Juni erschien, haben sich zehn Pfarrerinnen und Pfarrer beworben. Mit fünf Bewerberinnen und Bewerbern wurden im Pfarrstellenbesetzungsausschuss ausführliche Gespräche geführt. Anschließend wurden zwei Bewerberinnen in das Presbyterium eingeladen, haben mit dem Leitungsgremium der Gemeinde Gottesdienst gefeiert und ein zweites Gespräch geführt.
In seiner Sitzung am 4. Juli 2019 hat das Presbyterium in Aussicht genommen, Pfarrerin Mareike Maeggi als Nachfolgerin von Pfarrer Jost Mazuch zu wählen. Pfarrerin Maeggi ist 34 Jahre alt und zurzeit in Moers tätig. Nach dem öffentlichen Probegottesdienst und dem öffentlichen Konfirmationsunterricht steht jetzt der Wahlgottesdienst an.

Probegottesdienst mit Pfarrerin Mareike Maeggi
Donnerstag, 26. September 2019
19:30 Uhr
Tersteegenhaus

Verlegung von „Stolpersteinen“

Am Donnerstag, den 26.9., zwischen 10:50 und 11.20 Uhr, wird der Künstler Gunter Demnig „Stolpersteine“ am Sülzgürtel 47, dem damaligen Haupteingang zum ehemaligen Kölner Kinderheim, verlegen. Diese Gedenksteine erinnern an drei Kinder, die dort im Kinderheim lebten und 1943 bzw. 1944 nach Auschwitz deportiert wurden. Henriette Reker, Oberbürgerstmeisterin der Stadt Köln, hält eine Ansprache. Der Rom e.V. beteiligt sich. Musik macht Markus Reinhardt. Finanziert wurden diese Stolpersteine durch die Kollekte bei einer Beatmesse an der Johanneskirche.

 

 

Die Presbyteriumswahl ist am 1. März 2020 

Kandidatinnen und Kandidaten werden jetzt gesucht. Am 1. März 2020 ist Wahltag! Alle Gemeindemitglieder sind aufgerufen, dann dass neue Presbyterium zu wählen. Schon jetzt werde Kandidierende gesucht, damit auch 2020 eine Wahl stattfinden kann.

Wer kann kandidieren? Menschen, die Mitglied der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Klettenberg sind, können sich zur Wahl stellen. Sie müssen zum Zeitpunkt der Wahl zwischen 18 und 74 Jahre alt sein. Sie werden für 4 Jahre gewählt.

Wie kandidiert man?

Bis Donnerstag, 26. September  können Wahlvorschläge gemacht werden. Diese sind schriftlich zu richten an das amtierende Presbyterium, Emmastraße 6, 50937 Köln. Sie können sich selbst zur Wahl stellen oder andere Gemeindemitglieder vorschlagen. Informationen und Beratung gibt es bei den Pfarrerinnen und Pfarrern sowie allen Mitgliedern des Presbyteriums.

Und wie geht es weiter?

Am Sonntag, den 10. November sind alle Gemeindemitglieder zur Gemeindeversammlung eingeladen: Im Anschluss an den 11-Uhr-Gottesdienst in der Johanneskirche. Dort gibt es genauere Informationen zur Wahl und zur Wahlliste.