Christi Himmelfahrt – Offene Johanneskirche

Von 10.30 bis 12.30 Uhr sind am Donnerstag, 13. Mai, alle in die offene Johanneskirche eingeladen. Sie brauchen sich nicht anzumelden. Es gibt keine festen Zeit. Schon an Weihnachten und Ostern hat sich das Konzept der Offenen Johanneskirche sehr bewährt: Mit einer wunderschönen Atmosphäre,  viel Raum und Luft für alle BesucherInnen und einem klaren Hygienekonzept. Und das erwartet Sie an Christi Himmelfahrt:

  • Luftballons mit Gebetswünschen in den Himmel steigen lassen
  • Live-Musik genießen
  • Kerzen entzünden und wenn gewünscht mit nach Hause nehmen
  • Sich einen Segen persönlich zusprechen lassen
  • Spenden für wichtige Projekte geben

Den Segen to go gibt es im biblischen Garten vor der Johanneskirche. Wer die Kirche im Moment nicht betreten möchte, kann sich also trotzdem Open-Air segnen lassen.

Der angekündigte Open-Air-Gottesdienst an der Johanneskirche findet leider nicht statt.

Beach & Heaven – Body meets Soul

Zum Wochenausklang für Körper und Seele
Wie wäre es am Ende der Woche eurem Körper und eurer Seele etwas Gutes zu tun?

Wir laden ein, die Woche mit uns ausklingen zu lassen: „Beach & Heaven – Body meets Soul“ verbindet spirituelle Impulse mit körperlichen Elementen aus dem Yoga und Livemusik. Teilnehmen könnt ihr bequem und kostenlos von Zuhause aus per Zoom. Los geht es am Freitag, 30. April um 18 Uhr. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte kurz per E-Mail unter beachandheaven@kirche-koeln.de und bekommt dann den Teilnahmelink.

Pro Abend richten wir die Aufmerksamkeit auf ein Körperteil: Herz, Nieren, Füße.

Eine Aufzeichnung kann  auf dem YouTube-Kanal „beachandheaven“ angeschaut werden. Hier könnt Ihr/können Sie unseren Trailer ansehen und auch teilen:
https://youtu.be/p3iwQmyOFws

Das Angebot wird von evangelischen Pfarrer*innen und einem Yogalehrer aus Köln-Mitte in Zusammenarbeit mit der Pressestelle gestaltet und aus der Sandkapelle der Evangelischen Studierendengemeinde gesendet.

Neue Bäume an der Johanneskirche

Video-Andacht Frühling 2021: Engel

„Andacht am Klavier“ mit Pfarrer Ivo Masanek heißt es zum vierten Mal auf unserem Youtubekanal. Dieses Mal geht es um Engel – himmlische Boten Gottes für Dich! Gerade in diesem Frühling 2021 tut es gut, sich Mut und Kraft zusprechen zu lassen.

Sie begegnen Engel aus der Bibel und Engeln im Alltag.
Sie hören recht bekannte Lieder „Hört der Engel helle Lieder“ und unbekanntere Lieder „Es müssen nicht Männer mit Flügeln sein, die Engel“. Lassen Sie sich segnen mit dem Engel, den sie heute brauchen!

Zum Video geht es hier.

Kamera: Thomas Herse
Schnitt: Ines Herse

Jüdisches Leben in Köln

Zu einer Tagung am 27./28. April sind alle eingeladen. Im Rahmen des Festjahres 2021 veranstalten die Kölner Kultureinrichtungen eine zweitägige Tagung, die sich dem Thema „1700 Jahre jüdisches Leben in Köln und dem Rheinland“ über die in den Kölner Gedächtnisinsti­tutionen verfügbaren Quellen und Objekte sowie in die Zukunft gerichteten Sammlungsstrategien nähert. Die Vielfalt der vorhandenen Sammlungen und Bestände stellt einen nachhaltigen Impuls für die weitere wissen­schaftliche Beschäftigung mit der Thematik und die historische Bildungsarbeit dar. Die Tagung „Jüdisches Leben in Köln: Gedächtnis – Sammlung – Vermittlung – Zukunft“ umfasst 18 Vorträge in sechs Sektionen sowie einen öffentlichen Abendvortrag am ersten Tagungstag. 13 der Vorträge werden jeweils von Vertreterinnen oder Vertretern Kölner Institutionen gehalten, die ihre Bestände, Perspektiven und Überle­gungen in den Mittelpunkt stellen. Die Kölner Perspek­tiven werden durch fünf weitere Vorträge aus der nationalen und internationalen Forschung ergänzt.

Über folgende Links kann eine Einwahl erfolgen:

https://www.youtube.com/channel/UC9c3clnw4GaJFK11UjiwEKQ oder:

www.facebook.com/historischesarchivderstadtkoeln

Weitere Infos finden Sie hier.

Gottesdienste: Zoom und offene Kirche

In Anbetracht der Coronalage hat das Presbyterium beschlossen, dass mindestens bis zum 30. Mai keine Gottesdienste mit Präsenzplätzen in den Kirchen gefeiert werden. Wir möchten uns als Gemeinde an der Kontaktreduzierung, die so notwendig zur Beendigung der Pandemie ist, beteiligen. Im Kontakt sein und bleiben möchten wir aber dennoch, so sind wir als Team und als Presbyterium ansprechbar für Anliegen und Gespräche. Und selbstverständlich feiern wir Gottesdienst: zurzeit eben in digitaler Form. Nach dem Gottesdienst bleiben wir zusammen zum digitalen Kirchencafé. Wer mag, kommt noch ins Gespräch bei einer Tasse Kaffee.

Die Johanneskirche ist sonntags (9., 16. und 23. Mai) zum stillen Gebet und zum Entzünden von Kerzen geöffnet.

Wie kann man teilnehmen?

Zum einen ist eine Einwahl per Telefon möglich. Sie können dann dem Gottesdienst live zuhören. Dazu wählen Sie: 06971.049922 und geben dann auf Anforderung die Meeting-ID 948 3162 6598 und den Kenncode 403835 über die Telefontastatur ein.

Zum anderen ist eine Teilnahme über die Plattform Zoom möglich. Wir nutzen diese in der von der Evangelischen Kirche im Rheinland empfohlenen Zoom-Version. Zoom kann sowohl auf dem Smartphone, als auf dem Tablet oder PC/Laptop genutzt werden und ist für Sie als Anwender*innen kostenlos. Wenn Ihr Gerät über Kamera und Mikrofon verfügt, ist dies von Vorteil. Sie können aber auch ohne Kamera und Mikrofon unsere Gottesdienste sehen, hören und mitfeiern.

An einem Zoom-Meeting kann man ohne App und Anmeldung teilnehmen! Wenn Sie mögen, können Sie natürlich trotzdem schon vor dem Gottesdienst die App auf dem Gerät Ihrer Wahl installieren (Apple: im Appstore; Android: im Google Play Store). Sie müssen dies aber wie gesagt nicht.

Um an einem Meeting, z.B. dem Gottesdienst, per Zoom teilzunehmen klicken Sie auf den Link, den Sie auf dieser Homepage unter „aktuelle Gottesdienste“ finden. Wenn sich das Meeting nicht sofort öffnet, müssen Sie gegebenenfalls auf „erlauben“ oder „dem Meeting beitreten“ klicken.

Meist erhalten Sie dann die Nachricht: „der Moderator lässt Sie in Kürze eintreten“. Warten Sie kurz, das Technikteam lässt Sie dann eintreten.

Wenn Sie die App installiert haben, können Sie auch durch das eingeben der Meeting-ID und des Kennworts am Meeting teilnehmen.

Funktionen und Verhaltensregeln bei einer Teilnahme per Zoom

  • Schalten Sie Ihr Mikrofon aus. So ist das Mitsingen zuhause möglich.

(Unten links auf die Schaltfläche „stummschalten“ klicken)

  • Bitte tragen Sie wenn möglich Ihren tatsächlichen Namen ein

(wenn Sie mit der Maus über Ihr Bild fahren, erscheinen oben rechts drei Punkte. Klicken Sie zunächst darauf und dann auf „Umbenennen“)

  • Wenn vorhanden schalten Sie gern Ihre Kamera ein, so sieht man einander und es entsteht eine Gottesdienstgemeinschaft.

(Unten links auf die Schaltfläche „Video starten“ klicken)

Für den Gottesdienst ist es schön, einander zu sehen, aber selbstverständlich ist das Einschalten der Kamera freiwillig. Wenn Sie zum Beispiel nicht möchten, dass andere in Ihr Wohnzimmer schauen, lässt sich ein virtueller Hintergrund einstellen.

  • Sie können zwischen der „Sprecheransicht“ und der „Galerieansicht“ wählen. So sehen Sie entweder alle Gottesdienstteilnehmenden oder nur den/die jeweilige Sprecher*in

(Oben rechts im Bild gibt es eine kleine Schaltfläche mit einem großen Rechteck („Sprecheransicht“) oder mehreren kleinen Rechtecken

(„Galerieansicht“)

Probieren Sie es einfach mal aus oder melden Sie sich, wenn Sie noch Fragen oder Probleme haben.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zu feiern!

Tiere im Kindergottesdienst und als Rallye

Vom 11.4. bus 2.5. wird es tierisch lebendig im Kindergottesdienst. Wir bekommen Besuch von „Tieren in der Bibel“!

An jedem Sonntag findet Ihr ein neues Kindergottesdienst-Video für Euch mit der Schlange, der Taube, der Eselin und dem Raben. Passend dazu haben sich Angelika Wuttke und Marie Wuttke vom KiGo-Team eine Tier-Rallye rund um die Johanneskirche ausgedacht. Kennt ihr schon die lustigen Tiere, die aus Bremen in unserem Veedel zu Besuch sind? Oder den bunten Papagei, die Giraffe, den Maulwurf, die Fische und Seepferdchen? Wo Ihr sie entdecken könnt, findet Ihr hier oder auf einem Blatt am Schaukasten der Johanneskirche. Viel Spaß dabei!
11.4. Die Schlange – Besucherin im Paradies | Ines Herse + Astrid Rose
18.4. Die Taube – sie hilft Noah auf der Arche | Marie Wuttke + Sophie Schaefer
25.4. Die Eselin – sie bewahrt Bileam vor einem Fehler | … + …
2.5. Der Rabe – er hilft dem Propheten Elia | … + …