Konzert, 6.4., 16:30 Uhr, Joki

Unter der Leitung von Christoph Hamborg & Cristoph Müller-Stosch
Stimmungsvolle Musik von lateinamerikanischen Klängen über die 80er und irischer Folk Music bis hin zu großen Filmmelodien.
Es erwarten Sie stimmungsvolle Werke von Elmar Bernstein, John Williams oder Carl Wittrock in Arrangements für sinfonische Blasorchester:
Die Gloreichen Sieben, Die Simpsons, Game of Thrones, Star Trek: Into Darkness, Thema aus Schindlers Liste, Forrest Gump Suite, La La Land, Three Inventions, Lord Tullamore, Eighties Flashback, O Vitinho.

Eintritt frei

Sinfonisches Blasorchester Köln
Wir sind rund 65 engagierte Laien-Musiker und widmen uns der sinfonischen Blasmusik – vorrangig Originalkompositionen für Sinfonische Blasorchester und Arrangements aus diversen Musiksparten. Die Freude am gemeinsamen Musizieren steht bei uns an erster Stelle. Und wo ist die Freude größer als in Konzerten mit begeisterten Zuschauern!
Nähere Informationen unter www.sbok-koeln.de

Benefizkonzert „Seawatch“ 7.4., 18.30 Uhr, Joki

Thimo Niesterok & Friends – Am 07.04.2019 steht in der Johanneskirche Sülz das Miteinander im Vordergrund: Der Kölner Swing-Trompeter Thimo Niesterok versammelt einige seiner musikalischen Freunde der Swing-Szene als Special Guests, um in verschiedensten Besetzungen das zu feiern, was den Jazz ausmacht: einander zuhören, aufeinander eingehen, miteinander kommunizieren.
Doch das gilt nicht nur für die Musik, denn auch Sea-Watch e.V. bietet in der Pause und nach dem Konzert die Möglichkeit, sich über die Arbeit der zivilen Seenotrettung zu informieren und auszutauschen.
Der gesamte Erlös des Abends geht als Spende an Sea-Watch e.V.!
Beginn: 18.30 Uhr
Johanneskirche, Nonnenwerthstraße 78, 50937 Köln

Tickets: AK 14€/5€ (ermäßigt für Schüler, Studenten und Geringverdienende)

Vorverkauf:
-Buchhandlung Olitzky, Luxemburger Str. 275, 50939 Köln
-Buchladen Neusser Straße – einzigundartig GmbH & Co KG
Neusser Straße 19, 50733 Köln

Thimo Niesterok (*1996 am Bodensee) ist freischaffender Trompeter und Kornettist und lebt seit 2015 in Köln, wo er an der Hochschule für Musik und Tanz Jazz-Trompete studiert.
Dem traditionellen Jazz und Swing verschrieben, führten ihn Konzerttouren bereits nach Schweden, in die Niederlande, aber auch nach Indien, Südkorea und als Preisträger des Kobe Jazz Street Award auf dem Breda Jazz Festival 2018 nach Kobe/Japan.

Foto: Julia Ziolkowski

Ordination Georg Kalinna, 19.5., 15 Uhr, TH

Nach zweieinhalb Jahren Ausbildung und Gemeindedienst wird unser bisheriger Vikar Georg Kalinna im feierlichen Gottesdienst im Tersteegenhaus von Superintendent Rolf Domning zum Dienst an Wort und Sakrament ordiniert. Zugleich ist dies der Abschiedsgottesdienst von Georg Kalinna, da er in Zukunft eine Stelle an der Universität Göttingen antritt. Die Gemeinde ist herzlich eingeladen!

Jubelkonfirmation, 14.4., 10 Uhr, Tersteegenhaus

Zum Festtag der Jubelkonfirmation sind alle ganz herzlich eingeladen, deren Konfirmation sich 25, 50, 60, 65, 70, 75 oder sogar 80 Jahre jährt. Wir beginnen gemeinsam mit einem festlichen AKZENTE-Gottesdienst im Tersteegenhaus und werden danach Zeit haben, bei einem anschließenden Brunch miteinander ins Gespräch zu kommen. Wer an der Jubelkonfirmation teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum 8. April im Gemeindebüro oder bei der Vorbesprechung am 8. April um 18.30 Uhr im Tersteegenhaus bei Pfarrerin Susanne Beuth anmelden.

Ökumenische Beatmesse, 19.5., 11 Uhr, Johanneskirche

Baut Archen! Die Welt braucht viele Noahs!
Zu lange hat sich der Mensch die Natur untertan gemacht. Heute braucht es keine Sintflut mehr – die Menschheit selbst richtet die Welt zugrunde. Es ist höchste Zeit, viele kleine und große Archen zu bauen – „gegen die Flut des Unrechts an den Geschöpfen der Erde“. Die Welt braucht viele Noahs! Was können wir tun, um die Erde zu bewahren? Die Predigt hält Bärbel Wartenberg-Potter, ehemalige Bischöfin in der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche. In ökumenischer Verbundenheit wirken mit Pfarrer Ivo Masanek, Vikar Tillmann Poll (beide evangelisch) und der Pfarrer und Sozialpädagoge Harald Klein (katholisch). Die große ökumenische Gemeinde wird begleitet von der Band RUHAMA. Nach dem Gottesdienst gibt es Mittagessen für alle, gekocht vom Damenmahl. Einfach kommen, mitfeiern und mitessen!

Ostersonntag, 21.04., 10 Uhr, Tersteegenhaus

Siehe, ich mache alles neu !
Familiengottesdienst mit Osterfrühstück mit Pfarrerin Bettina Kurbjeweit

 

Kirchenasyl bei uns – Unterstützung gesucht!

Am 5. Februar hat das Presbyterium unserer Gemeinde beschlossen, Herrn Vahid S. ins Kirchenasyl zunehmen. Er wird in der nächsten Zeit in Räumen der Gemeinde wohnen. Sein Lebensunterhalt wird aus diakonischen Mitteln der Gemeinde bestritten, und wir versuchen so gut wie möglich, ihm rechtlichen Beistand, Beratung und Begleitung zu ermöglichen.

Das Kirchenasyl ist eine alte kirchliche Tradition, die in unserer Zeit eine neue Bedeutung bekommen hat: Eine Kirchengemeinde gibt einem geflüchteten Menschen, der von der Abschiebung in eine für ihn gefährliche Situation bedroht ist, Schutz und Aufenthalt in ihren Räumen. In Absprache mit den Behörden soll das Kirchenasyl Zeit und Raum schaffen, um die Situation noch einmal rechtlich und humanitär zu klären.

Das Presbyterium hat entschieden, Herrn S. auf diese Weise zu helfen. Wir können hier nicht die konkreten Gründe und Umstände der Flucht aus seinem Heimatland Iran schildern. Doch sind wir überzeugt: Es ist unbedingt notwendig, dass er davor geschützt wird, dorthin zurückkehren zu müssen.

Wir bitten die Gemeinde herzlich, uns dabei nach Möglichkeit zu unterstützen und unseren Gast freundlich in unserer Gemeinde aufzunehmen. Spenden für Lebensunterhalt und Rechtsbeistand können helfen (Kontonummer der Gemeinde: IBAN: DE 78 3705 0198 0002 0020 61; Stichwort „Kirchenasyl“). Auch Hilfe zum Deutschunterricht wird gebraucht. Und auf Dauer suchen wir noch eine bessere Unterkunft als die derzeitige provisorische.

Jost Mazuch, Pfarrer

Jokis Bühne – Joana & Adax Dörsam – 05.04.2019, 20 Uhr

Joana & Adax Dörsam (Gitarren)
„Ich staune bloß“ Eintrittskarten 18 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr (weitere Infos zum Kartenverkauf siehe oben).

Vier Jahrzehnte eigene Lieder in bester Singer-Songwriter-Manier mit markanter Stimme: ihre Klassiker („De Hildegard Ihr Yuccapalm“, „Wo ist der Schnee vom vergangenen Jahr“, „Und mit dir wollt’ ich mal nach Gretna Green“) oder ganz neue Lieder. Ihre Texte – poetisch, aber trotzdem politisch. Ihre Töne – leise in einer lauten Welt. Ihr Programm – klug, aber nicht kopflastig. Tiefgang mit Leichtigkeit. Ihre Lieder gehen nicht nur ins Ohr, sondern auch unter die Haut. Konventionelles kontert sie mit Kabarettistischem, nachdenkliches Schweigen mit befreiendem Lachen. In Hochdeutsch un in ihrer schääne Mudderschbrooch: Kurpfälzisch. Viele Jahre hat sie im WDR-Hörfunk die Sendung „Chansons und Lieder-liches“ zusammengestellt und moderiert. Begleitet wird sie von Adax Dörsam.