Bibel | Wort | Predigt am Di, 18.1., Tersteegenhaus

Zu den neuen Bibel-Abenden im Tersteegenhaus sind alle eingeladen! Mindestens sechsmal im Jahr steht ab jetzt ein Bibeltext im Mittelpunkt, über den an einem der nächsten Sonntage die Predigt gehalten wird. Über diese biblischen Gedanken tauschen wir uns aus und lassen uns für unser Leben inspirieren.

Gestaltet werden die Abende in der Regel von Pfarrerinnen, Pfarrer oder Vikarin unserer Gemeinde. Den Auftakt macht Pfarrer Ivo Masanek am Dienstag, dem 18. Januar. Von 19:30 bis 21:00 Uhr tauschen wir uns aus über Matthäus 8, 5-13 („Der Hauptmann von Kapernaum“). Am darauffolgenden Sonntag (23. Januar) wird Ivo Masanek über diesen Text im Tersteegenhaus (9:30 Uhr) und in der Johanneskirche (11:00 Uhr) die Predigt halten.

Sie brauchen sich nicht anzumelden und können sehr gerne auch an einzelnen Abenden teilnehmen. Bei Fragen wenden Sie sich für diesen Abendtermin bitte direkt an Ivo Masanek. Wie für alle Gruppen gilt die 2G-Regel – bitte bringen Sie den entsprechenden Nachweis mit.

Die weiteren Termine (jeweils um 19:30 im Tersteegenhaus – große Cafeteria im 1. OG):

Donnerstag, 17.3. Pfarrerin Bettina Kurbjeweit
Mittwoch, 25.5. Pfarrerin Mareike Maeggi
Mittwoch 22.6. Vikarin Judith Schäfer
Dienstag, 16.8. Pfarrer Ivo Masanek
Dienstag 27.9. Pfarrerin Bettina Kurbjeweit
Dienstag 15.11. Pfarrerin Mareike Maeggi

Konzert ESG-Chor – Fr, 21.1., 20 Uhr, Johanneskirche

In der Johanneskirche singt der Chor der Evangelischen Studierendengemeinde Köln sein Semesterkonzert. Gemeinsam mit SolistInnen erklingt Vokalmusik von Heinrich Schütz. Die weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Plakat unten. Karten nur mit Reservierung unter karten@esg-chor.koeln  Bitte beachten Sie die Regel 2G+

Stellenangebot staatlich anerkannte(r) Erzieher/in

Die evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg sucht ab sofort für ihre Einrichtung Tersteegenhaus eine pädagogische Fachkraft (m/w/d/) unbefristet 20 bis 30 Std/Woche.

Tätigkeitsprofil:
Die Kinder im Alter von 2-6 Jahren haben viele Wahlmöglichkeiten ihren Alltag in der Kita zu gestalten. Teamarbeit ist ein wichtiger Faktor für das gute Gelingen der pädagogischen Arbeit. Partizipation und Elternarbeit haben in den Einrichtungen einen hohen Stellenwert. Mit Kindern, Eltern, Team und Träger wird Gemeinschaft in einer lebendigen Kirchengemeinde gelebt.

Wir bieten:

  • Mitarbeit in einem engagierten, kollegialen, humorvollen Team
  • gute Zusammenarbeit mit dem Träger
  • interessante Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung gem. BAT-KF/aktuelle Fassung
  • attraktive Altersvorsorge

Anforderungsprofil:
Wir suchen eine engagierte teamfähige Fachkraft, mit der Kompetenz eigenständig zu handeln und mit pädagogischem Geschick. Sie / er sollte selbst neugierig sein, um sich gemeinsam mit den Kindern und uns immer wieder neu auf den Weg zu machen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen und einer christlichen Kirche angehören, dann schicken Sie (gerne auch Berufsanfänger) Ihre Bewerbunsunterlagen an den Ev. Verwaltungsverband Köln-Süd/Mitte, Personalabteilung, Andreaskirchplatz 1, 50321 Brühl, oder per Mail: personal@evv-ksm.de

Telefonische Auskünfte erteilt die Leitung der Einrichtung, Frau Kivernagel unter 0221-44 51 54.

Anmeldung Sardinien 2022

 

Die Anmeldung für die Fahrt nach Sardinien vom 24.07.2022 – 09.08.2022 hat begonnen.

Hier geht es zur Anmeldung.

Entwicklungen Rhöndorfer Strasse

Das Presbyterium hat beschlossen, dass das Gelände in der Rhöndorfer Straße 6 mit seinen diakonischen Einrichtungen neugestaltet werden soll. Die Gemeinde ist Eigentümerin von zwei Grundstücken an der Rhöndorfer Str. 6/6a, welche bisher an das Jugendwerk Köln gGmbH (JWK) vermietet sind. Fast alle Gebäude auf diesem Gelände sind mindestens 50 bis 60 Jahre alt. Schon seit langem wurden nur noch unaufschiebbar notwendige Reparaturen durchgeführt, da keine Gelder für umfangreichere Erhaltungsmaßnahmen vorhanden waren: Hierfür genügten weder die öffentlichen Fördermittel, die dem JWK zur Verfügung standen, noch die Mieteinnahmen aus dem Grundstück, auf die die Gemeinde zurückgreifen konnte. Mittlerweile wäre eine Sanierung der bestehenden Gebäude wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll und nachhaltig. Hinzu kommt, dass die Gemeinde die Sanierungskosten nach den aktuellen landeskirchlichen Vorgaben durch eine deutlich erhöhte – dann marktübliche – Miete refinanzieren müsste.

Vor diesem Hintergrund hat das Presbyterium im Jahr 2019 eine Grundentscheidung getroffen: Das Grundstück soll – unter dem Vorbehalt der Finanzierbarkeit – neu bebaut und dabei weiterhin auch für diakonische Zwecke genutzt werden, z.B. für soziale Wohnprojekte.

Um dies zu ermöglichen, hatte die Kirchengemeinde dem JWK bereits 2019 angekündigt, dass das Mietverhältnis innerhalb von fünf Jahren beendet werden sollte. Mittlerweile hat sie die bestehenden Mietverträge mit dem JWK auch formal zum 31. März 2024 gekündigt. Durch die Kündigung der Mietverträge bemüht sich nun auch die Stadt die Rahmenbedingungen für einen Fortbestand der JWK zu sichern. Hierdurch kann auch die Suche nach einem alternativen Standort intensiviert werden, an den das JWK dauerhaft oder ggf. auch nur für die Bauphase umziehen könnte.

DRINGEND Austräger für unseren Wegweiser gesucht.

Und wer unterstützt beim Verteilen und Austragen des Wegweisers?

Wie kommt nun der „Wegweiser“ zu den Gemeindemitgliedern? Natürlich sind auch hier unterstützende Hände gesucht. Die Austräger und Austrägerinnen sind Menschen verschiedenen Alters, die eine kleine sinnvolle Beschäftigung übernehmen. Dafür gibt es ein kleines Entgelt.

Die Austräger:innen übernehmen kleinere oder größere Straßenzonen der Gemeinde Sülz/Klettenberg und verteilen dort die Wegweiser-Hefte alle zwei Monate in die Briefkästen.

Als Austräger:in ist man an der frischen Luft, vielleicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs. Man lernt sein Veedel gut kennen, und es gibt immer wieder Gespräche, Dank und Lob von den Empfängern der Hefte.

Melden Sie sich, wenn Sie die Gemeinde hierbei unterstützen möchten, im Gemeindebüro
bei Frau Wollram, Tel. 94 40 13-13.

Neue Spielgruppen 0 – 3 Jahre, beide Kirchen

Die Gemeinde stellt ihre Räumlichkeiten Eltern mit ihren Kindern für Spielgruppen zur Verfügung. In altersgemischten Gruppen gibt es Raum für freies Spiel, Gespräche und Kontakte über den Rahmen der Spielegruppe hinaus. So können die Kinder schon vor der KiTa-Zeit Spielgefährt/innen und Austausch erleben. Und die Eltern können sich untereinander austauschen, während die Kinder miteinander spielen.

Es wird um Anmeldung gebeten. Eine regelmäßige Teilnahme für eine gute Gruppenstruktur ist erwünscht.

Zurzeit gibt es eine Gruppe für Kinder von 0 bis 3 Jahren, eine zweite Gruppe ist in Planung.
Bis zu 12 Kinder können teilnehmen.

Ein Beitrag wird nicht erhoben. Wir bitten – wenn möglich – um eine Spende.

Spielegruppe donnerstags 10:00 – 11:30 Uhr, Tersteegenhaus
aktuell in Planung

Spielegruppe freitags 10:00-11:30 Uhr, Johanneskirche
Nonnenwerthstraße 78, 50937 Köln (Eingang zu den Gemeinderäumen unten).
Info und Anmeldung bei Anna Muntzos, Tel. 0171 194 8430

Zudem gibt es Infos bei Verena Quitmann, die die Spielegruppen ehrenamtlich koordiniert, Tel. 0221 169 6158.