Einführung als Superintendentin

Pfarrerin Susanne Beuth wird am So., den 22.9., um 15:00 Uhr in der Kartäuserkirche in Ihr Amt als Superintendentin des Kirchenkreises Köln-Mitte eingeführt. Die Einführung vollzieht Pfarrer Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland. Als stellvertretende Superintendentin (Assessorin) wird an dem Tag Pfarrerin Miriam Haseleu aus der Evangelischen Kirchengemeinde Nippes in ihr Amt eingeführt. Zu dem Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen. Und die Kirchengemeinde Köln-Klettenberg wünscht Ihrer langjährigen Gemeindepfarrerin für Ihr neues Amt Gottes reichen Segen.
Künftig wird sich Susanne Beuth mit 75 Prozent ihrer Arbeitszeit Aufgaben im Kirchenkreis widmen. Mit einer Viertelstelle beleibt sie als Pfarrerin in Sülz/Klettenberg. Zum Ausgleich wird eine zusätzliche Pfarrstelle eingerichtet. Diese wird mit Pfarrerin Bettina Kurbjeweit besetzt, die der Gemeinde ja bereits gut bekannt ist. Sie hat seit 2015 eine Teilzeitstelle in Sülz/Klettenberg und wird ab dem 22.9. mit voller Stelle in der Gemeinde arbeiten.

Neue Pfarrerin steht zur Wahl Do, 26.9., 19:30 Uhr, TH

öffentlicher Wahlgottesdienst im Tersteegenhaus, bei dem Pfarrerin Mareike Maeggi als Nachfolgerin von Pfarrer Jost Mazuch zur Wahl steht. In diesem Monat hat sie sich  der Gemeinde bereits mit einem Probegottesdienst und einem Konfirmationsunterricht, zu denen öffentlich eingeladen wurde, vorgestellt. Nun folgt die Wahl von Mareike Maeggi am 26. September in einem Abendgottesdienst. Die Wahl erfolgt durch die Mitglieder des Presbyteriums. Zu diesem abendlichen Gemeindegottesdienst mit Wahl sind alle eingeladen. (Übrigens wird Pfarrerin Mareike Maeggi – so wie es üblich ist – nicht an dem Wahlgottesdienst teilnehmen.)
Zum Hintergrund: Noch ist es einige Zeit hin, bis der Wechsel vollzogen wird: Am 2. Februar 2020 (15:00 Uhr, Tersteegenhaus) wird Pfarrer Jost Mazuch in den beruflichen Ruhestand verabschiedet. Aber schon jetzt hat das Presbyterium wichtige Weichen für die Nachfolge gestellt. Nachdem die Stellenausschreibung im Juni erschien, haben sich zehn Pfarrerinnen und Pfarrer beworben. Mit fünf Bewerberinnen und Bewerbern wurden im Pfarrstellenbesetzungsausschuss ausführliche Gespräche geführt. Anschließend wurden zwei Bewerberinnen in das Presbyterium eingeladen, haben mit dem Leitungsgremium der Gemeinde Gottesdienst gefeiert und ein zweites Gespräch geführt.
In seiner Sitzung am 4. Juli 2019 hat das Presbyterium in Aussicht genommen, Pfarrerin Mareike Maeggi als Nachfolgerin von Pfarrer Jost Mazuch zu wählen. Pfarrerin Maeggi ist 34 Jahre alt und zurzeit in Moers tätig. Nach dem öffentlichen Probegottesdienst und dem öffentlichen Konfirmationsunterricht steht jetzt der Wahlgottesdienst an.

Probegottesdienst mit Pfarrerin Mareike Maeggi
Donnerstag, 26. September 2019
19:30 Uhr
Tersteegenhaus

Verlegung von „Stolpersteinen“

Am Donnerstag, den 26.9., zwischen 10:50 und 11.20 Uhr, wird der Künstler Gunter Demnig „Stolpersteine“ am Sülzgürtel 47, dem damaligen Haupteingang zum ehemaligen Kölner Kinderheim, verlegen. Diese Gedenksteine erinnern an drei Kinder, die dort im Kinderheim lebten und 1943 bzw. 1944 nach Auschwitz deportiert wurden. Henriette Reker, Oberbürgerstmeisterin der Stadt Köln, hält eine Ansprache. Der Rom e.V. beteiligt sich. Musik macht Markus Reinhardt. Finanziert wurden diese Stolpersteine durch die Kollekte bei einer Beatmesse an der Johanneskirche.

 

 

Red Herring, Joki´s Bühne 27.09., 20 Uhr

Bluegrass aus den Niederlanden
Der Bandname ist eine Art Redewendung mit unterschiedlichem Inhalt. Gemeint sein kann in der englischen Sprache ein sprachliches Ablenkungsmanöver beim Phrasendreschen, das in der Jägersprache zurückgeht auf geräucherte Heringe, mit denen Spürhunde auf eine falsche Fährte gebracht werden sollten. Im Wirtschaftslatein meint es einen Prospekt, der vorläufige Wertpapier-Emissionen vorstellt. So heißt auch ein internationales Business-Magazin. Der US-Geheimdienst CIA nutzte es angeblich mal als Tarnnamen für die Marxistisch-Leninistische Partei der Niederlande. Was liegt da für herausragende niederländische Bluegrass-Musiker näher, als so das eigene Quartett zu benennen… Völlig ungetarnt haben sie sich einen Spitzenplatz in der europäischen Bluegrass-Szene erspielt und wollen in Köln zeigen, mit welchem Können sie diesen Platz untermauern. Mit Gitarre, Fiddle, Mandoline, Banjo und Bass lassen sie es fetzen.

http://www.redherringband.com/

Facebook: https://www.facebook.com/RedHerringfaceb/

Eintrittskarten 15 €uro zzgl. Vorverkaufsgebühr (weitere Infos zum Kartenverkauf siehe oben). (Einlass 19:15 Uhr)

Vorverkauf Konzert „Alte Bekannte“ 29.9., 15 Uhr

Alte Bekannte mit neuem Programm – Vorverkauf beim Johannesfest „Alte Bekannte“ – das sind Daniel „Dän“ Dickopf, Nils Olfert, Björn Sterzenbach, Clemens Schmuck und Ingo Wolfgarten. Die fünf Musiker waren im  letzten Jahr auf ihrer ersten Tour in der Johanneskirche. Jetzt kommen sie wieder mit vielen neuen Songs von der aktuellen CD „Das Leben ist schön“, die im Juli erscheint. Das Konzert findet statt am 29. September um 15 Uhr in der Johanneskirche. Eintritt: 26,- € / ermäßigt 16,00 €, zuzüglich Vorverkaufsgebühr. Der Kartenvorverkauf läuft bei den einschlägigen Vorverkaufsstellen und im Internet (nicht in der  Buchhandlung und nicht im Gemeindebüro). Bei Bedürftigkeit wenden Sie sich für kostenfreien Eintritt an die PfarrerInnen

Abendgespräch zur Sache, So., 29.9, 19.30 Uhr TH

Thema:“ Die Zukunft fängt beim Essen an“

Diese Mal ist Dipl.-Agraringenieurin Dorle Gothe zu Gast, Vorstand der Regionalwert AG Rheinland.

Sonntag, 29.09.2019, 19.30 Uhr – 21.00 Uhr, Tersteegenhaus.

Kontakt über Herbert Sticker, Tel. 0221-435621, heribert@sticker.name

Presbyteriumswahl 2020 – Kandidatinnen und Kandidaten werden jetzt gesucht.

Am 1. März 2020 ist Wahltag! Alle Gemeindemitglieder sind aufgerufen, dann dass neue Presbyterium zu wählen. Schon jetzt werde Kandidierende gesucht, damit auch 2020 eine Wahl stattfinden kann.

Wer kann kandidieren? Menschen, die Mitglied der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Klettenberg sind, können sich zur Wahl stellen. Sie müssen zum Zeitpunkt der Wahl zwischen 18 und 74 Jahre alt sein. Sie werden für 4 Jahre gewählt.

Wie kandidiert man?

Bis Donnerstag, 26. September  können Wahlvorschläge gemacht werden. Diese sind schriftlich zu richten an das amtierende Presbyterium, Emmastraße 6, 50937 Köln. Sie können sich selbst zur Wahl stellen oder andere Gemeindemitglieder vorschlagen. Informationen und Beratung gibt es bei den Pfarrerinnen und Pfarrern sowie allen Mitgliedern des Presbyteriums.

Und wie geht es weiter?

Am Sonntag, den 10. November sind alle Gemeindemitglieder zur Gemeindeversammlung eingeladen: Im Anschluss an den 11-Uhr-Gottesdienst in der Johanneskirche. Dort gibt es genauere Informationen zur Wahl und zur Wahlliste.

Online-Anmeldung Natur Pur

Die Anmeldung für Natur Pur – Liebe deine Stadt  – „Janz Kölle iss a Puppespill“ können Sie vornehmen unter  www.natur-pur-klettenberg.de
Die Anmeldung läuft in diesem Jahr ausschließlich online. Dadurch tragen wir zu einem besseren Klima bei.
Das Team freut sich auf die Kinderbildungswoche 2019 vom 21.10.-25.10.2019.