Festwoche 15+1 Jahre, 29.10.2021

Wir haben einen dreifachen Grund zu feiern: das Netzwerk Jubiläum, 15 Jahre Seniorennetzwerk-Chor und die Wiedereröffnung nach der langen Corona-Pause.

Wir laden Sie ein zum Mitsingen, Reinschnuppern, Tanzen,…..

Es gelten die 3 GS: geimpft, getestet, genesen. Für alle, die reinschnuppern wollen, sind die Angebote kostenlos. Lediglich für den Mittagstisch muss bezahlt werden.

Ort: Im Foyer des Tersteegenhauses  ( Emmastr. 6, Köln-Sülz)  Zeit: von 17.00 bis 22.00 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie hier

Ökumenische Gespräche, 29.10., 19.30 Uhr

20 Jahre Charta Oecumenica ! Anlässlich der Verabschiedung der Europäischen Charta Oecumenica vor 20 Jahren und im Hinblick auf die Vollversammlung des Ökumenischen Weltkirchenrates, die 2022 erstmal in Deutschland tagen wird (Karlsruhe), wollen wir unseren Blick auf die weltweite und europäische Ökumene richten und uns davon inspirieren lassen.

Wo: im Krypta-Vorraum, Ölbergstraße ( hinter der Brunokirche) mit Dr. Hans Gasper und Pfarrerin Susanne Beuth

Infos zu weiteren ökumenischen Gesprächen finden Sie hier

„Marie zu Ehren“ 31.10., 10 Uhr, Tersteegenhaus

Festgottesdienst zum Reformationstag
Zum 100. Geburtstag der Theologin und Lehrerin Dr. Marie Veit
Im Gottesdienst wollen wir an die beeindruckende theologische Lehrerin Marie Veit erinnern. 1947 beginnt sie ihren Weg als Lehrerin für Evangelische Religion und Philosophie am damaligen Mädchengymnasium Hildegard-von-Bingen hier in Köln- Sülz. Sie prägt dort eine ganze Schülerinnen-Generation. Eine ihrer ersten Schülerinnen dort ist Dorothee Sölle. Zusammen mit ihr gehört Dr. Marie Veit zu jenen, die das Politische Nachtgebet in Köln entwickeln. Ehemalige Schülerinnen von Marie Veit gehören heute zu unserer Gemeinde.

Texte von Marie Veit und persönliche Erinnerungen an diese besondere theologische Lehrerin wollen uns inspirieren, neu zu fragen, was Kirche heute sein und  sagen muss.

Wenn Sie Marie Veit persönlich gekannt haben, kontaktieren Sie gerne Pfarrerin Bettina Kurbjeweit, Telefon: 72 43 51.

Gemeindeversammlung 31.10., Tersteegenhaus

Am Reformationstag sind alle Interessierte ins Tersteegenhaus zur jährlichen Gemeindeversammlung eingeladen. Im Gottesdienst um 10 Uhr wird  die Theologin Marie Veit gewürdigt, die dieses Jahr 100 Jahre alt geworden wäre und am Hildegard-von-Bingen-Gymnasium unterrichtete. Um 11 Uhr beginnt die Gemeindeversammlung mit die Themen:

  • Vorstellung der neuen Gemeindekonzeption
  • Erfahrungen mit neuen Angeboten während der Corona-Zeit
  • Neue Impulse für die zukünftige Gemeindearbeit
  • Mietverhältnis mit dem Jugendwerk Köln gGmbH

 

 

Menschen auf der Flucht – Gottesdienst 7.11., 11 Uhr

Unser Umgang mit Menschen auf der Flucht  Aufnehmen, Annehmen – oder Abschrecken, Ausliefern? Leitung: Pfarrer Ivo Masanek, Predigt: Pastoralreferentin Marianne Arndt, Musikalische Unterstützung: Thomas Quast, Andrea Hommelsheim, Michael Lätsch (RUHAMA Köln). Der Gottesdienst bereitet das ökumenische Team Abendgespräch zur Sache in Köln-Klettenberg vor, das bewegt und auch empört ist über den inhumanen Umgang der EU mit Menschen auf der Flucht aus Bedrohung, Elend und Krieg. Viele Flüchtende werden an den Außengrenzen Europas zurückgestossen oder gar dem Ertrinken überlassen und viele Geflüchtete werden hierzulande wie unerwünschte Kostgänger und ohne jede Wertschätzung behandelt. Die ev. Landeskirche formulierte schon in ihrem Friedenswort 2018: “ Wir sehen mit Scham“ , wie dieser Umgang mit Menschen in allerhöchster Not “ ein an humanen Werten orientiertes Europa(…) beschädigt“. Und wir fragen uns und unsere Gemeinden: Was können wir tun, um im Sinne Jesu (Mt. 15,20) unsere Verantwortung gerecht zu werden.

Basar 9.-12.11., Tersteegenhaus

Nach Coronabedingerter Pause 2020 wird es in diesem Jahr wieder den Basar im Tersteegenhaus geben: Dienstag 9.11., 14-19 Uhr, Mittwoch und Donnerstag, 14-18 Uhr, Freitag 14-17 Uhr.
Manches wird anders sein als sonst. Aber das Basarteam freut sich schon jetzt auf Sie!

Um zum Basar eingelassen zu werden, gilt die 2G-Regel: Nur Geimpfte und Genesene werden eingelassen, wenn Sie Ihren Nachweis und einen Ausweis bei sich haben. Kinder bis einschließlich 15 Jahren werden ohne Nachweis eingelassen. In den Räumen muss Maske getragen werden.

Neue Spielgruppen 0 – 3 Jahre, beide Kirchen

Die Gemeinde stellt ihre Räumlichkeiten Eltern mit ihren Kindern für Spielgruppen zur Verfügung. In altersgemischten Gruppen gibt es Raum für freies Spiel, Gespräche und Kontakte über den Rahmen der Spielegruppe hinaus. So können die Kinder schon vor der KiTa-Zeit Spielgefährt/innen und Austausch erleben. Und die Eltern können sich untereinander austauschen, während die Kinder miteinander spielen.

Es wird um Anmeldung gebeten. Eine regelmäßige Teilnahme für eine gute Gruppenstruktur ist erwünscht.

Zurzeit gibt es eine Gruppe für Kinder von 0 bis 3 Jahren, eine zweite Gruppe ist in Planung.
Bis zu 12 Kinder können teilnehmen.

Ein Beitrag wird nicht erhoben. Wir bitten – wenn möglich – um eine Spende.

Spielegruppe donnerstags 10:00 – 11:30 Uhr, Tersteegenhaus
aktuell in Planung

Spielegruppe freitags 10:00-11:30 Uhr, Johanneskirche
Nonnenwerthstraße 78, 50937 Köln (Eingang zu den Gemeinderäumen unten).
Info und Anmeldung bei Anna Muntzos, Tel. 0171 194 8430

Zudem gibt es Infos bei Verena Quitmann, die die Spielegruppen ehrenamtlich koordiniert, Tel. 0221 169 6158.

Online-Gottesdienste per Zoom

Sonntags um 11 Uhr übertragen wir in der Regel live den Gottesdienst aus der Johanneskirche. Dadurch können Sie zu Hause mitfeiern – zum Beispiel auf dem Sofa oder am Frühstückstisch. Die Termine und den Link zu den Gottesdiensten finden Sie hier.

Im Folgenden haben wir eine technische Anleitung für sie zusammengestellt – für alle, die bisher keine oder wenig Erfahrung mit Zoom haben:

Wie funktioniert eigentlich Zoom? – Eine Anleitung

Im vergangenen Jahr haben wir viel ausprobiert. Unter anderem auch Gottesdienste per Zoom. Diese soll es auch weiterhin geben. Für alle, die Lust haben, sich vom Sofa oder Frühstückstisch zuzuschalten. Und so geht’s:

Zoom – Per Tablet, Smartphone oder PC

Unsere Gemeinde nutzt für ihre digitalen Gottesdienste die Plattform Zoom. Wir nutzen diese in der von der Evangelischen Kirche im Rheinland empfohlenen Version. Zoom kann sowohl auf dem Smartphone, als auf dem Tablet oder PC/Laptop genutzt werden und ist für Sie als Anwender*innen kostenlos. Bei der Nutzung über Laptop/PC ist wichtig, dass eine Kamera und ein Mikrofon angeschlossen sind. Bei einigen Laptops, bei Smartphones und Tablets sind diese bereits integriert.

An einem Zoom-Meeting kann man auch ohne App teilnehmen. Wer mag, kann sich aber auch die App kostenlos auf einem Gerät Ihrer Wahl installieren (Apple: im Appstore; Android: im Google Play Store.

Um an einem Meeting, z.B. dem Gottesdienst teilzunehmen klicken Sie auf den angegebenen Link. Wenn sich das Meeting nicht sofort öffnet, müssen Sie gegebenenfalls auf „erlauben“ oder „dem Meeting beitreten“ klicken.

Meist erhalten Sie dann die Nachricht: „der Moderator lässt Sie in Kürze eintreten“. Warten Sie kurz, das Technikteam lässt Sie dann eintreten.

Wenn Sie die App installiert haben, können Sie auch durch das eingeben der Meeting-ID und des Kennworts am Meeting teilnehmen.

Auch eine Einwahl per Telefon ist möglich. Sie können dann dem Gottesdienst live zuhören. Dazu wählen Sie: 06971.049922 und geben dann auf Anforderung die Meeting-ID 948 3162 6598 und den Kenncode 403835 über die Telefontastatur ein.

Wichtige Funktionen und Verhaltensregeln

  • Bitte tragen Sie Ihren tatsächlichen Namen ein(wenn Sie mit der Maus über Ihr Bild fahren, erscheinen oben rechts drei Punkte. Klicken Sie zunächst darauf und dann auf „Umbenennen“)
  • Schalten Sie gern Ihre Kamera ein, so sieht man einander und es entsteht eine Gottesdienstgemeinschaft. (Unten links auf die Schaltfläche „Video starten“ klicken)
    Für den Gottesdienst ist es schön, einander zu sehen, aber selbstverständlich ist das Einschalten der Kamera freiwillig. Wenn Sie zum Beispiel nicht möchten, dass andere in Ihr Wohnzimmer schauen, lässt sich ein virtueller Hintergrund einstellen.
  • Schalten Sie Ihr Mikrofon aus. So ist das Mitsingen zuhause möglich. (Unten links auf die Schaltfläche „stummschalten“ klicken)
  • Sie können zwischen der „Sprecheransicht“ und der „Galerieansicht“ wählen. So sehen Sie entweder alle Gottesdienstteilnehmenden oder nur den/die jeweilige Sprecher*in (Oben rechts im Bild gibt es eine kleine Schaltfläche mit einem großen Rechteck („Sprecheransicht“) oder mehreren kleinen Rechtecken („Galerieansicht“)

Probieren Sie es einfach mal aus oder melden Sie sich, wenn Sie noch Fragen oder Probleme haben.

Wir freuen uns darauf, Sie zu sehen!